The Contractor

The Contractor

Nachdem Special-Forces-Sergeant James Harper (Chris Pine) unfreiwillig aus der Armee entlassen wurde, ist er verschuldet und verzweifelt. Um weiter für seine Familie ... mehr »
Nachdem Special-Forces-Sergeant James Harper (Chris Pine) unfreiwillig aus der Armee ... mehr »
USA 2022 | FSK 16
876 Bewertungen | 15 Kritiken
3.46 Sterne
Deine Bewertung
The Contractor
The Contractor
The Contractor  (SD/HD)
FSK 16
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 104 Minuten
Vertrieb:LEONINE
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Stereo 2.0, Englisch Stereo 2.0
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:15.07.2022

HandlungThe Contractor

Nachdem Special-Forces-Sergeant James Harper (Chris Pine) unfreiwillig aus der Armee entlassen wurde, ist er verschuldet und verzweifelt. Um weiter für seine Familie sorgen zu können, beschließt er, sich an der Seite seines besten Freundes (Ben Foster) und unter dem Kommando eines anderen Veteranen (Kiefer Sutherland) einer privaten Militärfirma anzuschließen. Seine erste, vermeintlich einfache Mission führt ihn nach Berlin, doch schnell merkt der Elitesoldat, dass er mitten in einer gefährlichen Verschwörung steckt und befindet sich quer durch Osteuropa auf der Flucht um sein Leben...

In 'The Contractor' (2022) kämpft Chris Pine ums Überleben: Als ehemaliger Elitesoldat schließt er sich einer paramilitärischen Organisation an und kommt einer gefährlichen Verschwörung auf die Spur. Der neue Thriller der John-Wick-Macher verspricht jede Menge Spannung und Action. Hauptdarsteller Pine (u.a. aus 'Wonder Woman' und den modernen 'Star Trek' Kinofilmen) kämpft in diesem Actionthriller ums pure Überleben. In weiteren Rollen sind Ben Foster ('Inferno'), Eddie Marsan ('The Gentlemen') und Nina Hoss ('Phoenix') zu sehen. Regie führte Tarik Saleh, dessen Film 'Die Nile Hilton Affäre' den großen Preis der Jury beim Sundance-Filmfestival erhielt. Als Produzenten fungierten die Action-Spezialisten Basil Iwanyk und Erica Lee, die auch für die Filme der 'John Wick' Reihe verantwortlich zeichneten.

FilmdetailsThe Contractor

Violence of Action / The Contractor
USA 2022
14.04.2022

TrailerThe Contractor

BilderThe Contractor

Szenenbilder

Poster

Cover

FilmkritikenThe Contractor

am
"The Contractor" erzählt eine in teilen spannende Geschichte. Er hat spannende Momente, aber er bleibt das Motiv schuldig. Man arbeitet das Hauptgrund der Mission auf, aber den Rest lässt man links liegen. Auch wirkt die Szene im Tunnel doch sehr gestellt, um in der Story voran zu kommen. Des Weiteren fühlt sich der Schluss doch ziemlich gekünstelt an, um Spannung aufzubauen, was an sich gut klappt, aber es ist leider nicht befriedigend, vor allem, wenn man sieht, wie klein doch alles ist. Die erste Hälfte ist da, um uns den Charakter zu erklären, was an sich gut ausgebaut wird, aber die zweite Hälfte mangelt an Story, um den ersten Teil gerecht zu werden.

"The Contractor" kann man sich anschauen, aber er lässt einen mit vielen Fragezeichen zurück, die man auch leider nicht logisch auffüllen kann.

ungeprüfte Kritik

am
Der Film gefiel mit nur durchschnittlich.
Die ersten 29 Minuten sind eher ein Vorspiel. Der Part beschäftigt sich mit der US Realität+den Schicksalen der Soldatenfamilien, +nimmt anhand des Hauptdarstellers deren Probleme wie physische Verletzungen unter die Lupe. Ausweg? Contractor sein- sich verdingen durch Vertrag+Befehle ausführen. Ein Auftrag betrifft
Virenforscher Salim (Syrier). Wissenschaftler mit weissem Kittel, Brille, und halblangem lockigem Haar in Berlin.
Zufall? Es folgt eine zähe Observation, ein Operation+nach einer Stunde etwas Action. Zu wenig.
Zur Filmmusik: Es sind mir zuviel Streicher+Klavier bei normaler Handlung, unnötige Shaker+Orchester um die Spannung zu halten;
Im Film ist massenhaft Schleichwerbung platziert: Budweiser, Pepsi, Fiat, Nikon
Auch Rechtschreibfehler kommen vor: Berlin Lichtengerg ("Baseballkarte"), Kauffprogram/IM KONNTACKT (1AFoto Laden)
Einen Handlungsfehler hab ich entdeckt: Autobahnschild Atlanta Ostküste (1h26:39), Parkhaus Westküste, Los Angeles 825 Southhill Joe's Auto Parks Westküste (1h26:54)
Die Namen im Film James, Jack, Mike, Mason sind nicht gerade der Brüller+austauschbar.
An Vergleichsfilme wie Jack Ryan, der fünfmal analytischer, ist kommt Chris Pine nicht ran.
Ich hatte mit fünfmal mehr Action je halbe Stunde wie bei Mission Impossible gerechnet.
Die Frage bleibt, muss man nur weil man die Möglichkeiten dazu hat, seine Ziele durchzusetzen, seinen Weg mit Leichen pflastern?
Magerer Durchschnitt, vll für US Patrioten.

ungeprüfte Kritik

am
Die erste Hälfte des Filmes ist recht langweilig und plätschert so vor sich hin, die zweite Hälfte hat mehr Action, aber leider auch nicht viel Neues, sondern Alles-schon-mal-gesehen. Ein extra Stern für Chris Pine.

ungeprüfte Kritik

am
Anfänglich vermag die - wenn auch leicht abgedroschene - Rahmenhandlung zu packen. Ein Soldat, der unehrenhaft entlassen wurde, weil er ohne Medikamente die Folgen seiner Erfahrungen nicht mehr eträgt, und versucht, schnell zu Geld zu kommen, um nicht seinen Wohnsitz zu verlieren, ist gewiss eine Ausgangssituation, in die man sich ansatzweise einfühlen kann.
Leider verkommt diese Ausgangssituation sehr schnell zu bloßem Beiwerk, scheint der Special Agent sodann fortan recht naiv an seinen neuen Job heranzugehen. Ohne auch nur einen Hauch Skepsis freut er sich über einen Vorschuss von 50.000 Dollar, den er sozusagen erhält, nachdem er nicht mehr als "guten Tag" gesagt hat und ballert sich den Rest des Filmes zum Großteil recht emotionslos durch die plötzlichen Feindbilder.

Wirkliche Nähe konnte ich immer weniger zu den einzelnen Figuren aufbauen, mutet es überdies befremdlich an, wie rasch sich einstige Profis überlisten und schließlich ausschalten lassen. Die eingangs dargebotenen dramaturgischen Momente haben schlussendlich kaum mehr was mit dem Tenor des Restfilms zu tun, wirkt leider auch beinahe jeder Schauspieler von seiner Rolle gelangweilt.

"The Contractor" reißt somit nicht mit, plätschert eher vor sich hin und agiert eher langweilig als actionreich - für mich eine Enttäuschung.

ungeprüfte Kritik

am
Solider 0815 Standard Actionthriller mit bekanntem Schauspieler. Spielt in Deutschland ( Berlin ). Ganz lustig wie man uns Deutsche sieht ;). Kann man sich ansehen, aber wenn nicht hat man zumindest nichts verpasst. Solide 2,5 Sterne

ungeprüfte Kritik

am
Alles drin, langweilig, doofe Story. 10 Min hätten gereicht . Einmal anschauen und weg, sorry mehr fällt mir dazu nicht ein.

ungeprüfte Kritik

am
Ein total laaaaangweiliger Thriller; wer schießt hier ständig auf wen und warum und um was geht es hier überhaupt und warum greift" Wonderwoman" nicht ein ? Ich glaube ein Biologe soll "beseitigt" werden weil er einen Gratisimpfstoff entwickelt hat und der Pharmaindustrie damit ein Geschäft vermasselt..... oder so ?!

ungeprüfte Kritik

am
Der Trailer sah spannend aus und hatte voll Bock auf den Film.

Der Film ist kein wirklicher Action/Spionagekracher, eher ein Stück weit Sozialdrama/Militärkritik mit recht zäh in die Gänge kommendem Spannungsaufbau. Ich hätte mir wirklich mehr von dem Film versprochen, obwohl es am Schluß tatsächlich noch ein wenig "scheppert".

Irgendwie werden auch sehr seltsame Vibes transportiert. Ich bin ja sonst nicht zu kritisch mit Actionfilmen, aber der Streifen vermittelt eine ziemlich lebensverachtende Message. Ehrlich gesagt, ein ziemlicher Scheißfilm!

ungeprüfte Kritik

am
Der Film ist eine lieblos runtergekurbelte Belanglosigkeit. Chris Pine hatte auch augenscheinlich keine große Lust. In der ersten Hälfte die versucht (und scheitert) als Sozialdrama daherzukommen verzieht er kaum eine Mine. Die zweite Hälfte ist etwas Actionlastiger, aber wirklich etwas. Leute schießen aufeinander, weil keine Ahnung sie es können.

Fazit Finger weg.

ungeprüfte Kritik

am
Nicht stimmige, langweilige und total verbockte Story! Wer denkt sich so einen Blödsinn aus?
Der eine Stern ist für die befriedigende Leistung einiger Schauspieler.

ungeprüfte Kritik

am
Nach ca. 45 min eher langweiliger Einführung, kommt dann doch noch etwas Action auf. Mitglieder einer privaten US Armee gehen auf eine Mission mit wie sich später herausstellt rein finanziellem Hintergrund nach Deutschland. Dort erschießen sie dann ganz nebenbei eine Menge deutscher Polizisten als ob das das natürlichste der Welt wäre. Dann kommt wieder die übliche Flucht durch mehrere Länder, gejagt von bösen Buben von denen man nicht weiss wer die überhaupt sind. Zum Schluß dann wieder die Frage, wem kann man noch vertrauen? Im Grund also nichts Neues und so kommt auch über die ganze Laufzeit keine große Begeisterung für diesen Film auf. Gerade mal noch magere drei Sterne!

ungeprüfte Kritik

am
James ist ein wahrer Patriot. Er kämpfte für sein Land, wurde verwundet und kämpfte sich mit eisernen Willen ins Leben zurück. Leider wollte ihn die Special-Forces nicht mehr, so dass er ohne finanzielle Absicherung entlassen wurde. Da hoch verschuldet nahm er ein lukratives Angebot seines Freundes an. Doch schnell merkte er, dass er nicht nur von seinem Freund verraten wurde. So beginnt ein Spiel auf Leben und Tod. Der Anfang will nicht so richtig in die Gänge kommen und wirkt auf den Zuschauer eher zäh. Ab der Mitte kommt Schwung in die Story und hält bis zum Schluss. Nicht unbedingt ein Actionkracher, aber spannend bzw. fesselnd. Bei 3-4 Sternen kein Highlight, trotzdem sehenswert!

ungeprüfte Kritik

am
Der Film kommt nur sehr langsam in Gang, nach 32 Minuten beginnt eigentlich erst die Spannung die aber nicht wirklich jemanden vom Sofa reisst. Daher 2,5 Sterne für einen 08/15 Action Streifen.

ungeprüfte Kritik

am
Kein Meisterwerk!

Am Anfang ist der Film echt langweilig gestaltet wenig Dialoge und keine spannende Handlung. Das legt sich nach ca. 30 Minuten wieder und der Film startet voll durch mit Action und einer Handlung die bis zum Schluss spannend bleibt, sodass The Contractor ein durchschnittlicher Film bleibt den man sich durchaus anschauen kann aber leider nicht zu einer meiner Lieblingsfilme wird. Deswegen 4 Sterne.

ungeprüfte Kritik

am
Die erste halbe Stunde war der Film absolut eine zähe Angelegenheit und schien eher eine Art Veteranen Drama zu werden bzw eine Art Depri Action Film.

Ein Soldat bzw Junkie wird aus der Armee entlassen und weil er seine Familie nicht mehr ernähren kann, muss er einen Söldnerjob annehmen.
Dabei muss er mit einem Team nach Berlin reisen und dabei geht einiges schief.

Die Action fühlt sich ziemlich authentisch und sehr intensiv an.
Das hat mir gut gefallen.
Anfangs wirklich zäh, steigert sich dann aber. Note 2.

ungeprüfte Kritik

Der Film The Contractor erhielt 3,5 von 5 Sternen bei 876 Bewertungen und 15 Kritiken.
Es findet keine Prüfung der Bewertungen und Kritiken auf Echtheit statt.

FilmzitateThe Contractor

Deine Online-Videothek präsentiert: The Contractor aus dem Jahr 2022 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Action mit Chris Pine von Tarik Saleh. Film-Material © STX Entertainment.
The Contractor; 16; 15.07.2022; 3,5; 876; 0 Minuten; Chris Pine, Ben Foster, Kiefer Sutherland, Eddie Marsan, Nina Hoss, Eva Ursescu; Action, Thriller, Krimi;